Schlagwort-Archive: Heuschnupfen

…schon wieder läuft die Nase, tränen die Augen…

Kaum ist die winterliche Salzkruste vom Auto entfernt, lässt sich eine Schicht gelber, klebriger Pollen darauf nieder….

…und wieder sind unsere Schleimhäute unter Beschuss…

…und wieder läuft die Nase, tränen die Augen…

…die Freude über das schöne Wetter hält sich in Grenzen, Betroffene wünschen sich Regen…

Hat man im Winter Schnupfen bekommen, war die Resistenz der Schleimhäute geschwächt, das Immunsystem müde.

Jetzt passiert genau das Gegenteil, das Immunsystem ist hyperaktiv und lässt sich von harmlosen Pollen an der Nase herumführen, reagiert mit heftiger Abwehr, wo es eigentlich nicht nötig wäre.

Was machen betroffene Menschen? Gehen zum Arzt oder in die Apotheke und holen sich Antihistaminika, H1-Rezeptoren-Antagonisten. Es gibt sie in verschiedenen Variationen für die lokale Anwendung oder zum Einnehmen. Als Nasenspray oder Augentropfen gibt es inzwischen die sogenannten H1-Rezeptorenblocker der 2. Generation, die innerhalb von wenigen Minuten für bis zu 12 Stunden Erleichterung verschaffen und so nur zweimal am Tag angewendet werden müssen.

Pestwurz

By Richard Bartz, Munich aka Makro Freak (Own work) [CC-BY-SA-2.5 ], via Wikimedia Commons

Wer lieber Tabletten nimmt, muss sich damit abfinden, dass die meisten oral angewendeten Antihistaminika Müdigkeit als Nebenwirkung haben. Das Immunsystem wird sozusagen in den Winterschlaf zurückgeführt.

Es gibt eine pflanzliche Alternative, die gewöhnliche Pestwurz. Hier ein kurzer Artikel zum Stand der Wissenschaft dazu. Ein entsprechendes Arzneimittel ist in Deutschland noch nicht zugelassen, aber in der Schweiz. Per Privatrezept kann es von einer deutschen Apotheke für Sie importiert werden. Also fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker 🙂

Pestwurz – pflanzliches Heuschnupfen-Mittel mit Zukunft | Suite101.de.