Wilde Malve

Diese Pflanze kennen wir fast nur noch als Zierpflanze in den Gärten und als Zusatz in Haustees um eine hübsche Farbe zu erhalten. Als „Energiepflanze“ für die Biogasgewinnung ist sie auch im Gespräch.

Als Heilpflanze hingegen führt die wilde Malve, Malva sylvestris, ein Schattendasein.

Die Malve ist als Heilmittel in China bereits seit 5000 Jahren bekannt, wird im Alten Testament von Moses als Fiebertrank eingesetzt und war vor allem im Mittelalter eine wichtige Heilpflanze.

Die getrockneten Blüten enthalten auf ihr Gewicht bezogen 8 – 10% Schleimstoffe, etwas Gerbsäure und Anthocyane (ca. 7%) wie z.B. das Malvin.

Die einhüllende Wirkung des Schleims auf Hustenrezeptoren und Schleimhäute lindert trockenen Reizhusten und leichte Entzündungen im Magen-Darmtrakt. Die Anthocyane haben einen antioxidativen, leicht adstringierenden und leicht entzündungshemmenden Effekt. Die schleimhautschützende Wirkung ist so gut, dass die Resorption von anderen Arzneimitteln gehemmt werden kann. Daher sollte ein Einnahmeabstand von 1 Stunde eingehalten werden.

Um einen Tee zuzubereiten macht man wie bei allen Schleimdrogen einen Kaltauszug.  3 – 4 Teelöffel geschnittene getrocknete Malvenblüten werden mit 150 ml kaltem Wasser angesetzt und 8 Stunden bzw. über Nacht abgedeckt stehen gelassen. Dann wird vorsichtig auf Trinktemperatur erwärmt, abgeseiht und in kleinen Schlucken getrunken. Von diesem Tee trinkt man 1 – 3 Tassen am Tag. Man kann damit bei Entzündungen im Mund-Rachenraum  auch gurgeln.

Nachdem der Kaltauszug erwärmt wurde, sollte er sofort verbraucht werden, da einmal erwärmter Malventee leicht zu Verkeimung neigt.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s