Isländisches Moos

Das isländische Moos, Cetraria islandica, ist botanisch betrachtet kein Moos sondern eine Flechte. Aber dieses Missverständnis mindert seinen Wert in keinster Weise. Es fällt in Deutschland unter den Artenschutz und darf hier NICHT gesammelt werden.

von Amphis (Eigenes Werk) [Public domain], via Wikimedia Commons

von Amphis (Eigenes Werk) [Public domain], via Wikimedia Commons

Isländisch Moos hat eine lange Anwendungstradition und ist seit dem 17. Jahrhundert unter Namen wie Lungenmoos oder Fiebermoos bekannt. Die Kommission E erkannte die Anwendung bei Husten, Schleimhauterkrankungen und Appetitmangel an. Einige Versuche deuten zudem auf eine immunmodulierende Wirkung hin. Diesen beiden Tatsachen verdanken wir wahrscheinlich, dass Isländisch Moos in Pastillenform in der Apotheke als Arzneimittel zu erhalten ist.

Auch hier haben wir es mit einer Pflanze zu tun, deren Hauptwirkstoffe die wasserlöslichen Schleimstoffe sind. Im  Falle von Isländisch Moos sind die Schleimstoffe mit bitteren Flechtensäuren vergesellschaftet. Das führt neben der beruhigenden Wirkung auf die Schleimhäute zu einer Anregung des Appetits und einer gewissen tonisierenden Wirkung.

Um einen Tee zuzubereiten macht man wie bei allen Schleimdrogen einen Kaltauszug. 1 – 2  Gramm geschnittene getrocknete Droge werden mit 1 Tasse kaltem Wasser angesetzt und 3 – 5 Stunden abgedeckt stehen gelassen. Dann wird vorsichtig auf Trinktemperatur erwärmt, abgeseiht und in kleinen Schlucken getrunken. Von diesem Tee trinkt man 1 – 3 Tassen am Tag. Zur Appetitanregung am besten 30 Minuten vor dem Essen.

Nachdem der Kaltauszug erwärmt wurde, sollte er sofort verbraucht werden, da einmal erwärmter Kaltauszug aufgrund des Schleimgehaltes leicht zu Verkeimung neigt.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s